Ideale Ernährung für ein schnelles Wachstum von Muskeln

Der menschliche Körper besteht aus mehr als 650 Muskeln, wobei jeder einzelne Muskel seine eigene Aufgabe hat. Für ein schnelles Muskelwachstum ist nicht ausschließlich ein gezieltes Training entscheidend, auch eine richtige Ernährung ist essentiell. Des Öfteren kommen zusätzlich Nahrungsergänzungsmittel zum Einsatz.

Eiweiß, Energie und Fett

Für die Fähigkeit des Arbeitens eines Muskels ist die Erregung durch die Nerven erforderlich. Durch diese Erregung kommt es zu einer Reaktion der Eiweißmoleküle. Während des Trainings eines Muskels werden zusätzliche Moleküle aufgebaut, wobei die alten Moleküle weiterhin erhalten bleiben müssen. Aus diesem Grunde ist es erforderlich, mit der Ernährung Eiweiß aufzunehmen.

Gleichzeitig muss ein Aufbau der Zellen mit Sarms des menschlichen Körpers erfolgen. Dafür sind jedoch nicht nur Eiweiße, sondern ergänzend auch Fette erforderlich. Fette liefern zusätzliche Energie, welche ein wichtiger Bestandteil der Zellen sind. Somit übernehmen diese eine sehr wichtige Funktion für den Aufbau von Muskelzellen. Alle inneren Organe des Menschen verfügen über Fettpolster; selbst das Bindegewebe, das sich zwischen den Muskelzellen befindet, besteht zum Teil aus Fett. Darüber hinaus wird vom Körper zur Verrichtung seiner Arbeit Energie benötigt. Dafür werden Kohlenhydrate gebraucht, die innerhalb des Körpers in Glukose umgewandelt werden.

Creatine und Mineralstoffe

Zur Funktion des Muskels werden Mineralstoffe und für den Muskelaufbau Creatin benötigt. Muskeln brauchen Creatin zu deren Kontraktion. Für die Gewährleistung von funktionstüchtigen Nerven ist Magnesium äußerst wichtig. Magnesium trägt zur Unterstützung der Herzfunktion und der Arbeit der Muskeln bei. Insofern zu wenig Magnesium vorhanden ist, kann es zu Verkrampfungen des menschlichen Körpers kommen. Calcium und Magnesium müssen auf jeden Fall in ausreichendem Maße vorhanden sein, um eine reibungslose Arbeit der Muskeln zu gewährleisten.

Alle diese Grundlagen zeigen auf, dass unbedingt genügend Eiweiße, Fette und Kohlenhydrate im menschlichen Körper vorhanden sein müssen. Dabei sollte der Anteil der vorhandenen Kohlenhydrate etwa die Hälfte der kompletten Nahrung ausmachen. Von Eiweißen sollten etwa 30 Prozent in der Nahrung vorhanden sein. Bei Fetten kann eine Reduktion stattfinden, so dass rund 20 bis 30 Prozent davon mit der Ernährung aufgenommen werden. Darüber hinaus ist es sehr wichtig, für eine ausreichende Zufuhr von Calcium, Creatin und Magnesium zu sorgen. Bei Einhaltung dieser Regeln finden die menschlichen Muskeln die optimalen Voraussetzungen, um gut arbeiten und wachsen zu können, vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.